· 

To the moon and back

Apollo13, Space Cowboys oder Armageddon. Die dramatischen Szenen bei den Starts der Raketen, der Lärm, wie alles vibriert und die Zähne der Astronauten klappern und wie ihnen die Angst ins Gesicht geschrieben steht. Wer diese Filme gesehen hat, kann nachvollziehen wie wir uns während rund 5 Stunden Fahrt auf den Schotterpisten der Ruta 40 gefühlt haben. Doch nicht nur der Start, auch die Landschaften, welche sich uns offenbarten weisen starke Parallelen zu diesen Filmen auf. Auf Fahrt von Cafayate nach Chachi, durchstreiften wir Berglandschaften, welche uns sehr stark an die ach so berühmten Mondbilder der erfolgreichen Apollomission erinnerten. Starteten wir doch in Cafayate noch zwischen grünen Wiesen und Weintrauben befanden wir uns innert Kürze auf dem Mond.

 

Die Landschaft ist eindrücklich, die Strassen sind mühsam und Beni's Enttäuschung bei der Ankunft am Ziel - Cachi - ist gross. Ein kleines Dorf, tote Hose, Staub, Fliegen und unsere Unterkunft nochmals 5km entfernt oben auf einem einsamen Hügel. Beni sagt: Cachi gefällt mir nicht, das Haus gefällt mir nicht - alles doof!

 

Nach dem einchecken in unserem Chalet gehen wir zurück ins Dorf und gammeln rund 4.5 Stunden im einzigen geöffneten Restaurant rum. Nach ein paar Partien Yatzy, dem erfolglosen Abwehren von tausenden von Fliegen, nach einem wortwörtlich angeschissenen Beni - er hat es geschafft sich direkt unter einen Vogel zu setzen - und ein paar Runden durch das Dorf öffnete endlich das Restaurant zum Abendessen... Und dann ist es auch noch ausschliesslich vegetarisch. Ich entdecke das Wort Ziege auf der Karte - "Schau! Doch noch Fleisch! Ah nein nur Ziegenkäse...". 

 

Wir hatten schon gelesen, dass man in diesem Restaurant etwas länger wartet, obwohl es nur 6 Tische hat, aber als wir gesehen haben, dass die Köchin den Teig für unsere Teigwaren gerade erst zubereitet sind wir fast verzweifelt. Das Warten hat sich aber gelohnt. Es war super lecker, die Weingläser waren riesig und voll und wir sind zufrieden zurück in unsere Einsiedlerhütte gefahren, trotzdem froh, dass wir am nächsten Tag schon wieder abreisen konnten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Regula (Samstag, 03 Februar 2018 14:02)

    Das mit dem grillierten Darm verzögert jetzt meine Abreise hier. Ich muss zuerst abklären bis wie weit "Le Shop" seine Lieferdienste anbietet.
    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
    Regula

  • #2

    Benjoli (Sonntag, 04 Februar 2018 11:56)

    Der grillierte Darm ist kein wirklicher Gaumenschmaus aber auch nicht schlecht, die Konsistenz ist Gummiartig und es schmeckt sehr salzig. Aber halte uns auf dem laufendem bezüglich Le Shop, vielleicht brauchen wir die auch noch.
    Grüsse Benjoli